Duftkerzen: Entspannung & Wohlgeruch

Duftkerzen: Entspannung & Wohlgeruch

Raumdüfte haben eine lange Tradition. Seit jeher wurden verschiedene Harze, Hölzer, Blüten und Kräuter ihrer Aromen wegen gesammelt, ob als Parfüm, für Duftkerzen oder als Räucherwerk. Der nach oben steigende Duft soll dabei unterstützen, den Gedanken und Gefühlen Weite zu geben und sich von festgefahrenen Mustern zu lösen.

Raumduft, Rauchwaren und Duftkerzen

Die vielleicht älteste Technik ist das Räuchern. Hierfür wird ein Stückchen Glut in ein feuerfestes Räuchergefäß gegeben, meist zu Sonnenaufgang oder -Untergang. Wenn die eigens für diesen Zweck gemischten Zutaten auf die Glut gegeben werden, verbreiten sie ihren Wohlgeruch im ganzen Raum. In unserer Zeit haben sich andere Techniken mehr und mehr durchgesetzt, auch weil es nicht mehr in allen Haushalten automatisch Glut gibt. Duftkerzen, die mit reinen ätherischen Ölen und aus hochwertigen Wachsen hergestellt werden, verbreiten die Aromen der Kräuter, Hölzer und Blüten auf sanfte Art, ohne den Raum mit Rauch zu füllen.

Welche Zutaten sind typisch?

  1. Sandelholz: Sein sanfter, balsamischer Duft wirkt entspannend und soll dabei unterstützen, sich von der Hektik und dem Stress des Alltags zu lösen. Dabei beruhigt Sandelholz, ohne aber müde zu machen und hat eine besänftigende Wirkung auf Gefühle. Als Raumduft soll Sandelholz helfen, aus dem Inneren heraus neue Kraft zu schöpfen.
  2. Zeder: Die Zeder gehört zu den Kieferngewächsen und ist ein immergrüner Nadelbaum. Ihr Duft ist holzig balsamisch, als Raumduft oder in der Aromatherapie sagt man Zeder eine harmonisierende und aufbauende Wirkung auf die Psyche nach. Zedernduft soll für innere Stärke und Zuversicht sorgen.
  3. Weißer Salbei: Diese Pflanze kommt aus Nordamerika und wird auch Indianischer Räuchersalbei genannt. Man zündet die getrockneten Kräuterbündel an, bläst die Flamme aus und fächelt Luft über die Glut, damit ihr Aroma verströmen kann. Die Ureinwohner Amerikas nutzten weißen Salbei für Reinigungszeremonien und als Räucherpflanze bei wichtigen Beratungsgesprächen. Weißer Salbei soll klärend wirken und das Fokussieren erleichtern.
  4. Amber: Hier handelt es sich um das Harz oder Holz des Amber Baumes, der in Lateinamerika heimisch ist, oder auch das Harz der Bernsteinkiefer. Bei seinem Verbrennen verströmt ein würziger, balsamischer, süßer Duft.

goodme Duftkerzen – reine, natürliche Zutaten

 

Entspannung & Wohlgeruch mit Duftkerzen

Übrigens, jetzt zur Adventszeit gibt es die luxuriösen Duftkerzen von goodme wieder. Sie werden aus besten natürlich Zutaten von einer traditionellen Manufaktur gefertigt, in den vier Nuancen dream, relax, love und happiness. Ihren unverwechselbaren Wohlgeruch erhalten die Kerzen von balsamischem Sandelholz, Amber und Zeder, duftenden Kräutern und grünem Jasmin oder lieblich blumiger Amaryllis… Wie wäre es, jetzt eine eigene Wohlgeruchs-Tradition zu beginnen? Zur Adventszeit und zu Weihnachten ist zu Hause mit diesen Duftkerzen erfüllt von wunderbarem Duft.

goodme superfood shop

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*