Flohsamen & grüner Kaffee: Macht Euch leicht!

Flohsamen & grüner Kaffee: Macht Euch leicht!

Flohsamen machen vieles leichter. Das dürft ihr ruhig ganz wörtlich nehmen! Mit dem bekannten, eher ungeliebten Tier haben die sehr ballaststoffhaltigen kleinen Superfood Körnchen übrigens nicht mehr zu tun als eine gewisse äußerliche Ähnlichkeit. Aus der Entfernung! Und sie bleiben auch nicht so klein. Mit Wasser eingenommen, quellen Flohsamenschalen um ein Vielfaches auf. So unterstützen sie sehr effektiv die gesunde Verdauungsfunktion. Und das hilft bei? Genau. Beim leichter werden. ☺ Bio Flohsamenschalenpulver findet Ihr, gemeinsam mit grünem Kaffee, zum Beispiel im goodme cleansemix

Flohsamenschalen für Stoffwechsel & Verdauung

Flohsamen für die gesunde Ernährung anzuwenden ist ganz einfach. Die Schalen des Flohsamen sind sehr ballaststoffhaltig und wirken wie ein Quellmittel. Wenn Ihr sie verzehrt und dabei eine ausreichende Menge Wasser trinkt – perfekt sind ein oder zwei Gläser zur Mahlzeit – vergrößern sie ihr Volumen in Magen und Darm, was die Verdauung anregt. Das größere Volumen der gequollenen Flohsamenschalen führt im Magen auch dazu, dass ein Sättigungsgefühl eintritt. Dieses entsteht durch die Aktivierung der Dehnungsrezeptoren der Magenwand, die zu einer Ausschüttung des Hormons Ghrelin führt. Und dieses Ghrelin wiederum signalisiert dem Körper „Jetzt nicht weiteressen, du hast genug!“ Dazu sollen Flohsamenschalen Cholesterin und Triglyceride binden können, so dass diese über den Verdauungsprozess ausgeschieden werden, was sich günstig auf die Blutfettwerte auswirken kann.

Gebt Heißhunger keine Chance!

Auch gegen Heißhungerattacken sollen Flohsamenschalen helfen können – diese lassen sich nämlich mit ballaststoffhaltiger Nahrung gut in Schach halten. Heißhunger entsteht, wenn der Blutzuckerspiegel stärker schwankt. Das heißt, wenn ihr isolierte Kohlenhydrate esst, zum Beispiel stark gezuckerte Süßigkeiten, Limonade, Weißbrot, etc. bekommt euer Stoffwechsel in sehr kurzer Zeit sehr viele Kohlenhydrate, was ihn sehr durcheinanderbringt – darauf ist unser Körper nämlich nicht eingerichtet. Kohlenhydrate kommen in der Natur einfach nicht isoliert vor, sondern immer in Verbindung mit anderen, ballaststoffhaltigen Pflanzenteilen – was wiederum die Aufnahme der Kohlenhydrate verzögert. Starke Blutzuckerschwankungen lassen sich bei einem ausreichenden Verzehr von Ballaststoffen oft vermeiden.

An Verzehrempfehung halten

Die Natur ist stark, das sollte man immer beachten. Und Flohsamen wirkt! Haltet Euch bitte in jedem Fall auch bei Pflanzen an die empfohlene Verzehrmenge. Eine vernünftige Menge, wie sie von Natur aus für unseren Körper vorgesehen ist, bringt am meisten, denn ein Zuviel an Ballaststoffen kann dazu führen, dass zu wenig Vitamine und Mineralien aufgenommen werden, was auf Dauer kontraproduktiv ist. Für Flohsamenschalen beispielsweise liegt die empfohlene Menge bei etwa zehn Gramm, pro Tag.

Flohsamen

Herkunft und Aussehen der Flohsamen

Flohsamen kommen aus Indien und dem Iran. Sie zählen zu den Wegerichgewächsen und sind mit dem bei uns heimischen Wegerich verwandt. Die Pflanze hat vom Aussehen her auch eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Spitzwegerich: Sie ist niedrig wachsend, fein behaart, mit geraden, langen Blättern, die in einer Rosette bodennah um den Stängel angeordnet sind. Die Blüte steht in eher kurzen, dichten blassrosafarbenen bis rötlich-gelben Ähren und bildet ihre Samen oval geformt in runden Kapseln aus.

Extrapower: Flohsamen mit grünem Kaffee!

Unterstützen könnt ihr den verdauungsfördernden Effekt der Flohsamenschalen übrigens wunderbar durch grünen Kaffee. Der enthält, anders als der geröstete Kaffee, reichlich Chlorogensäure, die antioxidativ wirkt und auch dazu führen kann, dass die Produktion und die Aufnahme von Glukose im Blut gehemmt werden. Das führt dazu, dass unser Körper auf seine Fettreserven zurückgreifen muss – was die Fettverbrennung beschleunigt und einen positiven Effekt auf das Gewicht haben kann.
[optin-monster-shortcode id=”lvsiqal9b1laz8qp”]
goodme cleansemix

Macht’s euch leicht: goodme cleansemix

Damit ihr es schön leicht habt, euch ein wenig leichter zu machen, haben wir uns etwas für euch überlegt. In unserem Flohsamenpulver haben wir Bio Flohsamenschalen und grünen Kaffee miteinander kombiniert. So habt Ihr die beiden Stoffwechsel- & Verdauungs-Powerpflanzen immer gleich verzehrfertig zu Hand – leicht zu dosieren, ganz einfach anzuwenden. Und die praktischen Dosen könnt Ihr auch ganz einfach mitnehmen, wenn Ihr unterwegs oder bei der Arbeit seid.

6 Kommentare

  1. Lisa Braunschweig

    Liebes goodme-Team,
    ich habe im Zusammenhang mit einer natürlichen Darmreinigung nun schon öfter von Flohsamen gehört und dass sie ein guter Ersatz zu den überall beschriebenen Chiasamen sein sollen, die ja aktuell in den Medien eher schlecht abschneiden aufgrund der Schadstoffbelastung. Könntet ihr vielleicht einen kurzen Vergleich abgeben, mit Vor- und Nachteilen von Chiasamen und Flohsamen?
    Danke euch!

    Beste Grüße,
    Lisa

    • Hallo Lisa,
      danke für Deine Frage. Ja, das stimmt. Flohsamen und Chiasamen kann man gut vergleichen, denn beide sind gut für die Darmflora und können bei Verdauungsproblemen helfen. Chiasamen sind nährstoffreich, enthalten viele ungesättigte Fettsäuren wie Omega-3-Fettsäuren und mehr Protein als Flohsamen. Flohsamen enthalten im Vergleich zu Chiasamen dafür deutlich mehr lösliche Fasern. Dadurch wird das Volumen des Darminhalts vergrößert (ihr Quellvermögen ist deutlich größer als das der Chiasamen) und die Verdauung angeregt, außerdem fühlst Du Dich länger satt. Das Besondere am cleansemix ist außerdem, dass es sich hier nicht nur um Flohsamen handelt. Durch die Kombination mit grünem Kaffee und Feige wird die Wirkung der Flohsamenschalen auf die Verdauung optimal unterstützt.

      Liebe Grüße
      Kimberly vom goodme-Team

  2. K.H. Nonnenberg

    Was kostet Ihre Mischung

  3. Hallo liebes goodme Team,

    wie ist Eure Empfehlung zur Einnahme. Morgens, Mittags, Abends, vor dem Essen oder nacher?

    • Lieber Uli,

      den cleansemix kannst Du gut vor dem Essen einnehmen, da die Ballaststoffe das Sättigungsgefühl erhöhen. Dadurch nimmt der Heißhunger ab. Am besten startest Du mit 0,5 Tl und steigerst die Menge langsam. So kann sich Dein Darm besser an die Ballaststoffe gewöhnen. Den cleansemix kannst Du gut mit Saft oder Müsli einnehmen. Da Dein Darm einige Zeit mit der Verdauung beschäftigt ist und und Koffein aus Grünem Kaffee anregend auf Dein Nervensystem wirkt, ist abends kein guter Zeitpunkt für die Einnahme. Besser Du nimmst den cleansemix ein, wenn Dein Körper Zeit für die Verdauung hat.
      Liebe Grüße, Kimberly

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*