Natürliche Wachmacher

Jeder von uns kennt die normalen Wachmacher Kaffee und Tee, die vielen von uns morgens helfen wach zu werden. Es gibt aber auch viele natürliche Wachmacher, die keine gesundheitlichen Folgen haben. Hier stellen wir einige vor.

Kaffe erhöht den Puls und den Blutdruck. Das im Kaffee enthaltene Koffein ist der am weitesten verbreitete Wachmacher. Er hat aber auch einige gesundheitliche Nachteile. Den gleichen Effekt ohne gesundheitliche Nachteile haben aber auch einige Pflanzen. Die Süßholzwurzel zum Beispiel, die mit dem Wirkstoff Glycyrrihzin. Dieser Wirkstoff hemmt den Abbau des Stresshormons Cortisol und erhöht dadurch den Blutdruck. Dies macht uns wach, ohne die gesundheitlichen Folgen von Koffein.

 

 

Zu Erwähnen wäre auch die Hirtentäschel, die den Blutdruck durch den natürlichen Wirkstoff Tyramin erhöht.  Ebenso ein natürlicher Wachmacher ist das Mittagsblumengewáchs Kanna, das uns durch eine natürliches Antidepressiva wach macht. Das Serotin macht uns nicht nur glücklich, es macht uns auch wach.

 

Bildrechte Artikelbild: „Omotesando Koffee“ (CC BY 2.0) by Rollofunk

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright goodme.de 2018
Shale theme by Siteturner