Thai Massage mit Happyend

Viele Thai Massagesalons müssen sich mit einem unseriösen Ruf herumplagen, weil wenige Konkurrentinnen die traditionelle Massage mit erotischen Dienstleistungen in Verruf gebracht haben. Ein Zustand, der gerade für die traditionellen Massagesalons nicht haltbar ist, denn der Kundenstamm hat sich aufgrund dieser nicht erwünschten Dienstleistungen zum negativen verändert. Denn ihr eigentlich bis dato seriöser Ruf wird seither stets mit einem unseriösen Beigeschmack kombiniert, was bei Weitem nicht so zutreffend ist wie manch einer vielleicht glauben mag. Drum wird es an dieser Stelle Zeit, sich einmal genauer mit dem Thema Thai Massage und den Massagesalons zu beschäftigen, um jeglichen Missverständnissen von vorneherein aus dem Weg gehen zu können.

Wie funktioniert die traditionelle Thai-Massage?

Traditionelle Thai Massage
Traditionelle Thai Massage

Thai-Massagen kreuzen nicht nur die Ideen des Yogas, sondern auch weiterer fernöstlicher Lehren miteinander. Teile der chinesischen Medizin sowie der Shiatsu Massage sind hier inkludiert, sodass die traditionelle Thai-Massage den Körper in Gedanken und Energiekanäle unterteilt. Auch die Naturheilkunde hat in Form der vielen Kräuterkompressen eine ganz gezielte Wirkung der Entspannung, sodass die traditionellen Thai-Massagen eine gesunde Mischung der Entspannung erzeugen, aber vor allem den gesamten Körper sowie den Geist in dieser Massage mit einfließen lassen. Traditionelle und wirklich seriöse Thai-Massagen haben rein gar nichts mit den Happy End Massagen zu tun, sodass dies bitte unter keinen Umständen verwechselt werden darf. Dies wird nicht nur als Beleidigung aufgefasst, sondern kann im schlimmsten Fall sogar dazu führen, dass bei hartnäckigen Kunden der dauerhafte Rausschmiss erfolgt.

Traditionelle Thai-Massagen bedienen sich neben dem Yoga eben auch der traditionellen chinesischen Medizin und der allgemeinen Kräuterlehre. Dabei fallen Kopfmassagen sehr positiv auf, aber auch die Hot-Stone-Massage ist hier keine Seltenheit. Während Aromaverfahren auch für die Entspannung nach thailändischer Manier sorgen, aber vor allem auch die Sinne wieder zur Entspannung anregen. Fußmassagen sowie Fußreflexzonenmassagen gehören indes ebenso zur traditionellen Thai-Massage dazu wie eine klassische Massage des Rückens. Für den Anfänger mag eine traditionelle und klassische Thai-Massage zunächst „schmerzhaft“ sein, aber das liegt vor allem an der unentspannten Körperhaltung und den überlasteten Muskeln. Mit einigen Sitzungen dürfte dies der Vergangenheit angehören und der Verzicht auf eine Thai-Massage wird garantiert nicht mehr erwünscht sein.

Was bedeutet Happy Ending im Detail?

Das sogenannte „Happy Ending“ ist im Detail eine erotische Massage in manchen „zwielichtigen“ Massagesalons, die sich gerne als thailändische Massagesalons ausgeben, wo es um die Handerotik geht. Es ist nicht immer so, dass keine generelle Massage inkludiert sei, aber es wird von den dortigen Damen eben auch die Handerotik ins Spiel gebracht. Diese steht für die Massage des männlichen Glieds, welches bis zum Höhepunkt führt. Eine Thai-Massage im traditionellen Sinn ist dies jedoch bei Weitem nicht, und genau das missfällt den ehrlichen Masseurinnen aus Thailand deutlich. Denn seither geraten Kunden vermehrt mit den Masseusen aneinander, weil sie annehmen, dass jeder thailändische Massagesalon ähnliche Dienstleistungen anbietet und dem ist eben nicht so!

Wie gehen Massagesalons mit Happy End um?

Massagesalon mit Happy End geht nicht überall
Massagesalon mit Happy End geht nicht überall

Traditionelle Massagesalons, die selbstverständlich kein Interesse daran haben, dass ihre hohe Kunst der Entspannung zweckentfremdet wird, sind weniger vom Happy End Angebot begeistert. Drum ist in den meisten Fällen mit einer nicht freundlichen Ablehnung auf die Frage nach einem Happy End zu rechnen. Hierbei wird die Masseuse in aller Regel nur einmal darauf hinweisen, dass der Kunde für derartige Massagen vor Ort falsch ist, sodass bei hartknäckigen Kunden der Rausschmiss und im schlimmsten Fall der Anruf bei der Polizei erfolgen wird. Hier wird keinerlei Ausnahmen geben, da die Vermischung der ehrlichen und traditionellen Thai-Massage niemals mit erotischen Höhepunkten zu kombinieren ist.

Einige Massagesalons haben aufgrund der hohen Nachfrage sogar schon ein Aufkleber oder ein Schild sichtbar für die Kunden aufgehangen/geklebt, welches besagt:“Hier kein Happy End“ oder „Hier keine erotischen Massagen“, damit Kunden nicht immer wieder fragen. So ersparten sie sich die Blöße und auch den Kunden die Enttäuschung.
Happy End Massage nur in Thailand möglich?

Erotikbranche boomt in Thailand

Tatsächlich leben sehr viele arme Menschen in Thailand, sodass gerade die „Erotikbranche“ boomt. Das haben die vielen gut betuchten Touristen natürlich längst erkannt, sodass die dortigen Massagesalons nicht selten auch gewisse Extras an die Touristen anbieten. Dies gilt aber bei Weitem nicht für alle Thai-Massagesalons vor Ort, sodass insbesondere in Touristikregionen auf Happy Endings zurückgegriffen wird. Gerade in Pattaya oder Bangkok ist dies keine Seltenheit, was aber eben nicht bedeutet, dass dies für alle Thai-Massagesalons gilt.

Es ist jedoch nicht so, dass das „Happy Ending“ bei vermeidlich thailändischen Massagesalons nur außerhalb von Deutschland existieren würde. Auch hier gibt es diese Massagesalons, die eine erotische Massage anbieten und trotzdem muss man auch hier sagen, dass dies illegal ist! In aller Regel werden die Damen ausgebeutet und dazu kommt, dass die Bestimmungen zwischen „Sex-Arbeit“ und Massagesalon deutlich auseinandergehen und ganz andere gesetzeskonforme Vorgehen bedürfen. Und auch die erotische Handmassage unterliegt strengeren Regularien als eine gängige Massage!

Woran erkennt man einen Happy End Massagesalon?

Happy End Thai Massagesalon setzt auf legere Kleidung
Happy End Thai Massagesalon setzt auf legere Kleidung

Manchmal unterscheiden sich die Massagesalons optisch nicht großartig voneinander, sodass es dem Kunden mit Happy End schwer fällt, diesen ausfindig zu machen. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass es dem traditionellen Massageliebhaber schwierig fällt, den „unseriösen“ Massagesalons den Rücken zu kehren, wenn diese nicht immer als solche zu erkennen sind. Ein erstes Indiz für ein Happy End ist in jedem Fall, wenn sich dies schon irgendwie innerhalb der Stadt herumgesprochen hat. Selten bleiben vermeidliche Thai-Massagesalons mit Happy End im verborgenen und unentdeckt. Irgendwer weiß also im Grunde immer, dass es dort auch das Happy Ending nach einer Massage geben kann.

Sollten sich indes irgendwelche Schilder oder Aufkleber vor dem Ladenlokal, an der Scheibe oder im Salon befinden, die darauf hinweisen, dass es hier kein Happy End gibt, dann ist man selbstverständlich auch falsch! Das bedeutet somit sofort, dass Happy End Kunden hier bitte nicht explizit nochmals anfragen, da es sonst zu unangenehmen Situationen kommen kann. Zumal sich die Masseurinnen selbstverständlich in ihrer Ehre auch beleidigt fühlen.

Auf das Gesamtbild achten

Erotische Thai-Massagesalons erkennen Kunden in aller Regel an ihrer gesamten Erscheinung! Schon die Mitarbeiterinnen sind nicht selten etwas erotischer gekleidet, denn ihr Kerngeschäft liegt sehr häufig eben nur auf die erotische Komponente bei einer Massage. Andererseits ist auch die Behausung nicht zwangsläufig gut frequentiert, damit niemand von dem erotischen „Stelldichein“ erfährt, da dies in einer rechtlichen Grauzone bis zu Illegalität mündet, wo man das Happy End als „Prostitution“ von Seiten der Gesetzgeber sieht und hier eine offizielle Genehmigung vorliegen müsste.

Verdunkelte Massagesalons, oftmals mit roten Beleuchtungen oder rötlichen Gardinen sprechen in aller Regel ebenso dafür, dass es sich hier um ein Thai-Massagesalon handelt, welcher erotische Massagen anbietet.

Woran erkennt man einen traditionellen Thai Massagesalon?

Seriöse Massagestudios halten mit dieser Seriosität und ihren traditionellen Leistungen keineswegs hinterm Berg. Denn sie wollen sich nicht nur von den etwas verrufenen Studios abheben, sondern auch ihre traditionelle Massage als Dienstleistung für die richtige Entspannung anbieten. Um genau diese seriösen Massagesalons zu erkennen, bedarf es auch gar nicht so viel! Schauen wir uns deswegen mal den ersten Eindruck stichpunktartig an, um zu erkennen, woran man einen traditionellen Thai-Massagesalon oder einen Massagesalon ohne Happy End am besten erkennen kann:

  • Keine anstößigen Outfits
  • Ein gehobenes und thailändisches Ambiente
  • Keinerlei Verdunklungen in Rot und vertönte Scheiben
  • Separierte Massageräumlichkeiten sind hell und modern eingerichtet
  • Mögliche Hinweise „Keine Erotik hier“ etc. angebracht
  • Etwaige Zertifikate hängen als Nachweis aus
  • Persönliche Fragen werden schnell und verständlich beantwortet

Seriosität strahlt man in Thai-Massagesalons natürlich aus, wenn es hier einzig um die echte Thai-Massage geht. Deswegen erkennt man die Mitarbeiterinnen schon anhand ihres Outfits als sehr seriös an, denn auf erotische Besonderheiten wird selbsterklärend verzichtet. Auch einige Zertifikate sind gerne als Nachweis zu erbringen, welche nicht selten auch schon gut sichtbar an den Wänden hängen. Denn die Massagesalons sind selbstverständlich auch Stolz darauf! Die Kundenresonanzen sollten indes bei Google oder auf anderen Portalen auch noch Aufschluss darüber geben, dass es sich hierbei um einen seriösen Thai-Massagesalon handelt.

Nebenbei ist es natürlich auch der Gesamteindruck, der bei einem traditionellen und vor allem seriösen Massagesalon zählt. Eine gepflegte Umgebung sollte das Maß aller Dinge sein und auch der traditionelle thailändische Glanz darf hier zur Entspannung nicht fehlen, während die Massageeinrichtungen modern sowie komfortabel sind.

Hygiene & Co

Es dürfte für die meisten Menschen nichts Intimeres als eine Massage geben. Denn hier werden Kunden selbstverständlich von den Masseurinnen auch berührt, was eine gewisse Hygiene auch beim Personal neben dem Gesamtumfeld erforderlich macht. Mit Handschuhen arbeiten durchaus einige Masseusen, aber nicht alle. Dennoch sollte bei der jeweiligen Masseurin auf Folgendes geachtet werden, um deren Hygiene & Pflege bestens beurteilen zu können:

  • Fingernägel
  • Regelmäßiges Händewaschen
  • Vielleicht auch das Desinfizieren der Hände
  • Desinfizieren der genutzten Massageprodukte
  • Gepflegtes Erscheinungsbild
  • Einige tragen auch Mundschutz

Schon anhand der dortigen Mitarbeiterinnen lässt sich natürlich viel über die Hygiene im Massagesalon aussagen. Doch auch die Sauberkeit vor Ort sollte sofort sichtbar sein. Neue und frische Handtücher sollten dem Gast sofort zur Stelle stehen, während die allgemeine Hygiene sehr gut sein muss. Unordnung kommt bei Kunden eben nicht gut an, sodass auch in diesem Fall immer darauf zu achten ist, dass der Gesamteindruck eben den Ansprüchen der Kunden entspricht. Diese sind natürlich unterschiedlich, aber Sauberkeit und eine gewisse Ordnung sollte schon vorhanden sein!

Traditionelle Thai-Massagen haben nichts mit einem Happy End zu tun

Es beeinträchtigt die traditionellen Massagesalons deutlicher denn je, dass es vermehrt Angebot rundum die erotischen Happy End Massagen im Umlauf gibt! Dadurch entsteht ein ganz falscher Eindruck von traditionellen Thai-Massagen und dazu kommt, dass sich oftmals auch der Kundenstamm zum negativen verändert. Um Missverständnisse also von Beginn an zu vermeiden, sollten Kunden mit dem Wunsch nach einem Happy End die richtigen Thai-Massagesalons dazu aufsuchen, die recht leicht zu erkennen sind. Natürlich spricht sich ein solches Angebot ohnehin schnell herum. Während Kunden mit den traditionellen Thai-Massagesalons natürlich durch kleinere Hinweise recht schnell fündig werden, um sich entspannend massieren lassen zu können. So lässt sich in Zukunft der Alltag auch deutlich leichter meistern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

× 7 = 7