Panchakarma-Kur



Bei dieser Entgiftungskur entscheidest Du Dich zum Körper entgiften mit einer bewährten ayurvedischen Methode.

Entgiften mit der Panchakarma-Kur verspricht einen hohen Glamour-Effekt, ist allerdings etwas anstrengend.

Erlaubte Lebensmittel

  • Suppen (Mungdhal, Kitchari, Reissuppe, Gemüsesuppe
  • warme Milch
  • frisch ausgepresster Orangensaft
  • Senf, Zimt, Kardamom, Kreuzkümmel, Nelken, Koriander
  • häufig verwenden: Schwarzer Pfeffer, Langpfeffer, Ingwer
  • Detox-Tee (Lemongras, Brennnessel, Ingwer
  • Honig
  • Ghee (geklärte Butter)

Verbotene Lebensmittel

  • feste Nahrungsmittel
  • klebrige, schleimige, schwere, kalte Speisen

Dauer:

14 Tage

Diese Entgiftung kannst Du als kleine Kur auch zu Hause durchführen. Der optimale Zeitpunkt ist der Übergang zu einer neuen Jahreszeit, damit Du perfekt von alter zu neuer Energie wechseln kannst. Der perfekte Zeitpunkt zum Entgiften mit der Panchakarma-Kur ist die Übergangsphase vom Winter zum Frühling.

Bei dieser Methode wird Dein Körper mit Tees, Kräutern, Einläufen und Massagen entgiftet. Die Darmreinigung erfolgt durch Ghee und Einläufe.

Die Massagen erfolgen mit warmem, seidenweichem Kräuteröl, Dampfbädern, Reispuddingkompressen und Abreibungen mit Kräuterölen.

Es ist Dir zudem zu empfehlen, am frühen Morgen Yoga-Übungen zu machen. Regelmäßiges Abführen steht bei dieser Entgiftungskur ebenfalls auf dem Programm. Zugegeben, diese Methode ist insbesondere für Ayurveda-Einsteiger gewöhnungsbedürftig. Es gibt allerdings kaum etwas Angenehmeres, als Tag für Tag massiert und eingeölt zu werden.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei