7 Tage Detox Kur



Lohnt sich eine Detox-Kur? Um das Thema „Detox” kursieren im Internet zahllose Mythen und Halbwahrheiten. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Vorteile und Risiken eine Detox-Kur hat und wie Detox in der Praxis aussehen kann.

Das Wort „detox“ kommt von dem englischen Wort „detoxication” und bedeutet „Entgiftung”. Es ist ein moderner Begriff für uralte Methoden des Fastens. Detox ist trotzdem nicht einfach ein strikter Verzicht auf Nahrung.

Wie es funktioniert

Während einer Detox-Kur verzichtet man auf zahlreiche Lebensmittel. Was verboten ist, variiert. Die meisten Kuren bestehen aus Obst und Gemüse, oft in Form von Smoothies. Die Kalorienzufuhr ist dabei sehr niedrig.

Auf diese Weise soll der Körper von Giftstoffen befreit werden. Die Folge: mehr Energie, mehr Erfolg beim Abnehmen und ein allgemein erhöhtes Wohlbefinden.

Die Vorteile von Detox-Kuren – Was stimmt und was ist Mythos?

Machen Spuren verschiedener Chemikalien, sogenannte Schlacke, dick und krank? Kann man diese Giftstoffe mit einer Detox-Kur aus dem Körper schleusen?

Jein: Ein gesunder Körper kann die sogenannten „Giftstoffe” selbst neutralisieren. Bei wirklich gefährlichen Giftstoffen hilft eine Detox-Kur nicht. Die Wissenschaft streitet sich noch darüber, ob es die Schlacke wirklich gibt. Trotzdem kann eine Detox-Kur sinnvoll sein.

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Fastfood und andere ungesunde und überzuckerte Lebensmittel nicht nur dick machen. Sie machen den Körper dauerhaft träge, rauben Energie und gewöhnen unsere Geschmacksnerven um.

Detox als „Reset”

Das heißt: Auch wenn die Existenz sogenannter Schlacke wissenschaftlich umstritten ist, kann eine Detox-Kur helfen, Ihren Körper von dem Verlangen nach ungesunden Speisen „zu reinigen”.

Sie können beispielsweise durch den zeitweisen Verzicht auf Schokolade Ihren Körper so trainieren, dass auch weniger süßes Obst Ihnen schon als sehr süß und damit sehr lecker erscheint. Überzuckerte Lebensmittel schmecken Ihnen dann zu süß. So werden sie automatisch und ohne Selbstdisziplin viel weniger davon essen können.

Kann man mit einer Detox-Kur abnehmen?

Eine Detox-Kur ist kein Wundermittel zum Abnehmen. Was stimmt: Während einer Detox-Kur nimmt man weniger Kalorien auf als sonst.

Aber: Um erfolgreich abzunehmen, reichen eine oder mehrere Diätwochen nicht aus. Man muss seine Ernährungsgewohnheiten dauerhaft umstellen. Dabei kann Detox erfolgreich helfen.

Detox ist kein Wundermittel

Wichtig: Bei Detox geht es nicht darum, mit so wenig Kalorien wie möglich, so schnell wie möglich abzunehmen! Bei einer Detox-Kur fastet man, um den Körper zu entgiften, nicht um sich noch eine Woche vor dem Strandurlaub einen flachen Bauch zu hungern.

Trotzdem ist eine Detox-Kur ein toller Start für eine dauerhafte Ernährungsumstellung. Auch alle, die mit ihrem Gewicht zufrieden sind, können mit einer Detox-Kur für mehr Wohlbefinden sorgen.

Detox-Kuren im Vergleich

Im Internet finden Sie zahlreiche Anleitungen für Detox-Kuren. Hier eine kurze Übersicht zu den beliebtesten Treffern:

Detox-Kur Erlaubte Lebensmittel  Verbotene Lebensmittel Verspricht
„Der 7 Tage Detox Plan” von InStyle möglichst unverarbeitete Lebensmittel, neben Obst und Gemüse auch Fisch, Eier und Milchprodukte Alkohol raffinierter Zucker Detox ohne Kalorienzählen Versorgung mit allen wichtigen Nährstoffen
„7 Tage Detox-Diät” von freundin. Gemüse und Obst, Nüsse Alkohol, Zucker, Brot, tierische Produkte Detox, leichte Umsetzung, neue Energie
„7-Tage Kur für Körper und Geist” von VITAfood Obst, Gemüse, Fisch und Nüsse, aber auch abführend wirkende Glaubersalze säurebildende Lebensmittel, Alkohol Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht bringen

„Der 7 Tage Detox Plan” von InStyle

In dieser Kur geht es darum, seinen Körper zu entgiften, ohne auf zu viele Lebensmittel zu verzichten. Die Kur ist gut für Anfänger geeignet, weil sie kein tagelanges Fasten vorsieht und man sich keine Extraprodukte kaufen muss.

Auf dem Speiseplan stehen beispielsweise Rührei, Avocadoschnitten mit Räucherlachs, Ofensüßkartoffel oder Lachs auf Apfel-Salat.

Weniger Kalorien, aber kein strikter Verzicht

Die Kalorienmenge wird zwar reduziert, aber Sie nehmen weiterhin feste Mahlzeiten ein und dürfen zwischendurch sogar etwas Zartbitterschokolade oder Joghurt mit Honig naschen.

Da die Mahlzeiten aus verschiedenen Lebensmitteln bestehen, bekommt der Körper weiterhin die nötigen Nährstoffe. Währenddessen soll man sich täglich 45 Minuten bewegen und jede Nacht mindestens sieben Stunden schlafen.

  • Geeignet für: alle, die nicht nur Säfte trinken wollen
  • Vorteile: vielseitig und mit höherer Durchhaltewahrscheinlichkeit, gute Nährstoffversorgung, gut für Ernährungsumstellung, detaillierte Rezepte
  • Nachteile: erhöhter Zeitaufwand (Zubereitung der Mahlzeiten, viel Schlaf, Bewegung)
  • Was Sie hauptsächlich essen werden: vielseitige, gesunde Lebensmittel
  • Link: https://www.instyle.de/beauty/7-tage-detox-plan

„7 Tage Detox Diät” von freundin

Diese Kur besteht hauptsächlich aus Säften, Smoothies und Suppen. Sie beginnt mit zwei Saft- und Suppentagen und Rezepten wie einem Himbeer-Mango-Smoothie und einer Karotten-Tomaten-Suppe. In diesen zwei Tagen essen Sie sehr wenig und bereiten Ihren Körper auf den eigentlichen Teil der Kur vor.

In den letzten fünf Tagen steigern Sie wieder die Kalorienzufuhr und essen leichte Mahlzeiten wie eine Brokkolisuppe, einen warmen Gemüsesalat und Zuckerschoten-Karotten-Curry.

Die Rezepte basieren alle auf gesunden und nährstoffreichen Lebensmitteln. So bekommen Sie auch neue Ideen für eine dauerhafte Ernährungsumstellung.

  • Geeignet für: alle, die nicht radikal fasten möchten
  • Vorteile: höhere Durchhaltewahrscheinlichkeit, Inspiration für dauerhafte Ernährungsumstellung, detaillierte Rezepte, für Veganer geeignet
  • Nachteile: erhöhter Zeitaufwand beim Kochen von gegebenenfalls noch neuen Rezepten, beschränkt sich auf Ernährung
  • Was Sie hauptsächlich essen werden: vielseitige, gesunde Lebensmittel
  • Link: https://www.freundin.de/kochen-diaet-abnehmen-diaet-detoxplan-freundin.de-169434.html

„Eine 7-Tage Kur für Körper und Geist” von VITAfood

Diese Kur ist ganzheitlich angelegt. Man isst nicht nur gesunde Mahlzeiten, sondern soll auch im Geist z

ur Ruhe kommen. Sie beginnt mit einer Darmentleerung durch Glaubersalze, geht dann mit Obst und Gemüse weiter und führt langsam auch Lebensmittel wie Lachs und Nüsse ein.

Ab dem vierten Tag sieht die Kur außerdem 30 bis 60 Minuten Bewegung vor. Yoga oder Gymnastik sollen dem Körper helfen, sich zu entspannen und abzuschalten.

Risiken: Wer sollte keine Detox-Kur machen?

Insgesamt können Detox-Kuren Ihrem Körper helfen und Sie auch bei einer dauerhaften Ernährungsumstellung unterstützen. Aber vor allem Extrem-Kuren, bei denen die Kalorienzufuhr sehr stark reduziert wird, kommen immer mit Risiken und Nebenwirkungen.

Besonders bei Ihrer ersten Detox-Kur sollten Sie daher den Zeitraum von sieben Tagen nicht überschreiten.

Diese drei Nebenwirkungen können unter anderem auftreten:

  • schlechter Körpergeruch
  • Kopfschmerzen, Schwäche- und Schwindelgefühl
  • Schwierigkeiten bei der Konzentration

Wenn Sie an ernsten Erkrankungen leiden sollten Sie sich auch bei „milden” Detox-Kuren immer zuerst vom Arzt beraten lassen!

Sie sollten auf Detox verzichten, wenn Sie:

  • zu Essstörungen neigen
  • an chronischen Erkrankungen leiden
  • einem hohen Blutdruck haben

Detox für einen gesünderen Lebensstil

Eine Detox-Kur ist ein guter Start in einen gesünderen Lebensstil. Es ist zwar kein Wundermittel, das Krankheiten heilt oder das Bauchfett über Nacht auflöst. Trotzdem hilft eine Detox-Kur Ihnen, ein besseres Gefühl für Ihren Körper und seine Bedürfnisse zu entwickeln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Copyright goodme.de 2018
Shale theme by Siteturner

7 Tage Detox Kur

by Goodme time to read: 5 min
0