Frisch & regeneriert mit der 7-Tage-Detox-Kur

Frisch & regeneriert mit der 7-Tage-Detox-Kur

Der Teint fahlgrau bis blass, der Kopf müde und schwer, dazu ein paar Pfunde über Wohlfühlgewicht? Das klingt nach Winter-Blues. Hier ist die gute Nachricht: Der ist bald vorbei!

Du möchtest unnötigen Ballast loswerden? Dann starte doch eine Detox Kur! Unser von Ernährungsexperten entwickeltes Detox-Programm hilft Dir dabei! Es beinhaltet alles was Körper und Geist beim Fasten unterstützt und verwöhnt: ein basisches Porridge mit Buchweizen, Hirse und Feigen, ein Detox-Pulver aus Spirulina und Chlorella, einen Stoffwechsel-aktivierenden Detox-Tee aus harntreibender Brennnessel und Grüntee Sencha und ein über 60-Seiten-Handbuch inkl. 21-Tage-Ernährungsplan, voller spannenden Infos, hilfreichen Tipps und gesunden Rezepten rund um das Thema Detox.

Du möchtest es lieber langsam angehen? Wie wäre es mit einem grünen Detox-Smoothie mit dem detoxmix-pulver oder einem basischen Frühstück mit dem super balance porridge?

Detox Kur – Was ist das?

Das Heilfasten und die natürliche Darmreinigung haben eine lange Tradition. Bereits im Mittelalter wusste die Universalgelehrte Hildegard von Bingen um die Vorzüge einer Ernährungspause. Sie nahm dann tagelang nur Tee und Suppen zu sich, um den Körper zu reinigen. Auch heute ernähren sich einige bei einer Detox-Diät fast ausschließlich von Suppen, grünen Smoothies oder Säften, wie es zum Beispiel der Fall bei einer Saftkur oder Smoothiekur ist. Doch so extrem muss eine Detox Kur gar nicht sein, um Dir gut zu tun: Es geht auch ohne Hungern.

Warum solltest Du eine Detox Kur machen?

Wir Menschen neigen dazu, uns mit Lebensmitteln zu ernähren, die unsere Körper übersäuern. Zucker und Süßwaren, tierische Eiweiße wie Fleisch, Käse und Eier, Milchprodukte, Teig- und Backwaren, synthetische Lebensmittelzusatzstoffe, schwarzer Tee und Alkohol – die Liste der „Säurebildner“ ist lang.

Sie alle sind Bestandteile einer typischen Ernährung – und sie alle sind Nahrungsmittel, die auf Dauer den Säure-Base-Haushalt in ein Ungleichgewicht bringen können. Der Körper fühlt sich dann nicht wohl. Gewichtszunahme, chronische Müdigkeit, Antriebsarmut, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit oder Haut- und Magenprobleme können zum Beispiel mit einer säurereichen Ernährung in Zusammenhang stehen.

Mit einer Detox Kur unterstützt Du Deine Organe wie Leber, Darm und Niere dabei, überschüssige Säuren und Toxine loszuwerden. Man könnte sagen: Du machst einen “Hausputz” für Deinen Körper.

Wie macht man eine Detox Kur?

Das vorweg: Eine Detox-Diät ist nicht teuer. Jeder kann sie machen. Und sie bedeutet keinen großen Mehraufwand. Dein Körper wird sie Dir aber umso mehr danken. Jetzt richtig detoxen! Wir haben für Dich einen kurzen Detox-Kur-Plan für 7 Tage:

1. Tag

Es ist wichtig, dass Du sanft einsteigst. Dein Stoffwechsel muss auf die Detox-Tage vorbereitet werden. Daher solltest Du am ersten Tag komplett auf Kaffee, Alkohol und Süßigkeiten verzichten, zudem kein Fleisch essen. Ansonsten kannst Du Dich normal ernähren – Obst und gedünstetes Gemüse sollten aber in puncto Ernährung Deine besten Freunde sein.

2. Tag

Den zweiten Tag beginnst Du direkt nach dem Aufstehen mit einem großen Glas warmem Wasser, in das Du den Saft einer halben Zitrone träufelt. Die treibt den Stoffwechsel an, enthält viel Vitamin C und ist basisch, obwohl sie so sauer schmeckt. Zum Frühstück gibt es dann frische, reife Früchte aus biologischem Anbau. Hier kannst Du Deiner Fantasie und Deinem Appetit freien Lauf lassen!
Dazu trinkst Du zwei Gläser Detox-Tee. Viel zu trinken ist das A und O bei einer Detox Kur. Die Giftstoffe müssen ausgespült werden. Probier zum Beispiel unseren Detox Tee. Wir haben ihn speziell für eine erfolgreiche Fastenkur entwickelt. Er enthält eine Menge natürlicher Helfer wie Arionabeeren, Brennnesselblätter und Grüntee Sencha. Zusätzlich kannst Du aber auch auf ungesüßte Kräutertees zurückgreifen, um Abwechslung zu haben.

Zum Mittag gönnst Du Dir dann eine leckere Suppe Deiner Wahl mit einem Löffel Detox Pulver. Wichtig ist nur: Sie sollte lediglich Gemüse, Kräuter und gegebenenfalls Gemüsebrühe enthalten. Auch hier empfehlen wir Dir zwei Gläser Detox-Tee – ebenso übrigens zum Abendessen. Hier bietet sich dann frischer Fisch mit Gemüse an, zum Beispiel Kabeljau mit Apfel-Sellerie-Püree.
Zwischen den Mahlzeiten kannst Du ein paar frische Früchte snacken, und unbedingt viel trinken: Wasser, Kräuter- und Detox-Tee und Zitronensaft.

3. bis 6. Tag

Starte immer mit warmem Zitronenwasser. Über den Tag solltest Du dann weiterhin viel trinken und Dich auf basische Nahrungsmittel konzentrieren: frisches Obst und frisches Gemüse in verschiedensten Variationen. Mit nativem Olivenöl und mit Kartoffeln kannst Du übrigens auch im Rahmen einer Detox Kur wunderbar kochen. Und zum Frühstück darf es gerne mal ein Detox-Müsli sein: getrocknetes und frisches Obst, Haferflocken und Dinkelflakes, dazu ein bisschen Naturjoghurt und Honig – voilà! Alternativ kannst Du zu einem gesunden grünen Smoothie greifen.

7. Tag

Nach den Detox-Tagen ist es wichtig, dass Du Deinen Stoffwechsel schrittweise wieder an die Nahrungsmittel gewöhnst, auf die Du vorher verzichtet hast. Daher ist der letzte Tag ein sogenannter „Aufbautag“. Der Fokus liegt zwar noch auf Obst, Gemüse und Tee, Du kannst aber nach und nach wieder Fleisch, Milchprodukte und Getreide in Deine Ernährung einbauen.

DetoxDuo_Set_LP_Generic_v2

Aller Anfang ist schwer. Deswegen haben wir für Dich das Wichtigste in hilfreichen Tipps zusammengefasst:

10 Tipps für Deine Detox Kur – Anleitung

  1. Täglich zwei bis drei Liter stilles Wasser trinken, gerne auch Detox-Drinks selber machen: infused water – in Wasser eingelegte Kräuter und Früchte – oder mehrere Tassen Detox Tee. Auch selbstgemachte frische Suppen gehören dazu!
  2. Den Körper mit vielen Vitaminen stärken: hausgemachte grüne Smoothies und Säfte aus frischem Obst, ohne Zucker und Konservierungsstoffe, liefern dem Körper viel Energie.
  3. Detox-Ernährungsplan: Rohkost, Salat und gedämpftes oder im Ofen gebackenes Gemüse in Bio-Qualität statt Milchprodukte. Wer auf Milch nicht verzichten möchte, kann Mandelmilch nehmen, oder auch Naturjoghurt, Ziegenkäseprodukte und Fetakäse.
  4. Glutenfreie Alternativen sind Mehlprodukten vorzuziehen, zum Beispiel Quinoa, brauner Reis, Hirse und Amaranth. Auch Nüsse spenden Energie und enthalten gesunde sättigende Fette.
  5. Salz und raffinierten Zucker sollte man minimieren und stattdessen leckere Alternativen ausprobieren. Wie wär’s mit Kokosblütenzucker, Agavendicksaft, Stevia oder Honig? Auch Trockenfrüchte können gesnackt werden und sind gesund. Bitte alles in Maßen!
  6. Werde natürlich wach mit den pflanzlichen Wachmachern Matcha, Guaraná und Maca! Kaffee regt die Bildung der Magensäure an und sollte während einer Detox Kur vermieden werden. Doch Achtung bei den natürlichen Wachmachern, deren Wirkung sollte nicht unterschätzt werden. Ein ausreichender Schlaf von acht Stunden ist während eines Detox-Programms sehr wichtig, damit der Körper auch richtig funktionieren und sich regenerieren kann.
  7. Verzehre biologische Lebensmittel und Eier aus Freilandhaltung statt Fleisch und verarbeitete Lebensmittel: Während einer Detox Kur sollte man lieber auf Fertiggerichte und Konserven verzichten und stattdessen frische Bio-Früchte, Gemüse und Fisch zu sich nehmen. Alle Fischsorten können verzehrt werden, auch eingelegter Thunfisch, aber am besten in Wasser, nicht in Öl.
  8. Detox für die Haut – Nicht nur der Darm muss entlastet werden, sondern auch die Haut. Hier sind Antioxidantien und Vitamin C äußerst hilfreich, aber auch Masken und Peelings. Bäder mit Meersalzzusatz und Sauna-Besuche, wie auch Spaziergänge im Freien tun der Haut richtig gut.
  9. Alkoholische Getränke sollten vermieden werden, da diese dehydrieren, oft viel Zucker enthalten und reich an Kalorien sind. Zucker übersäuert jedoch den Körper und kann so die Entwicklung von Toxinen sogar unterstützen.
  10. Sogenannte Detox-Lebensmittel unterstützen die Fastenkur, so auch Vitamin-C-reiche und antioxidative Lebensmittel wie zum Beispiel Chlorella und Spirulina, grünes Blattgemüse, Kohl, Brokkoli, Zitrusfrüchte, Brennnesseln, Kurkuma, Artischocken, Löwenzahn, Ingwer, Äpfel, Knoblauch, Avocados, Cayennepfeffer, Chili, rote Bete, Koriander und Sonnenblumenkerne.

Und weil der Anfang bekanntlich am schwersten ist, haben wir hier für Dich ein Rezept für Deinen ersten erfolgreichen Tag mit dem Detox-Smoothie zum selber machen – und der hat’s richtig in sich!

pure detox deluxe smoothie

ZUTATEN für 1 Portion

  • 1 Handvoll Babyspinat
  • 1 Apfel
  • 1 Kiwi
  • 1 TL detoxmix pulver
  • 2 TL ginger up
  • 1 Handvoll Cranberries
  • 150 ml Kokoswasser oder Mandelmilch.

ZUBEREITUNG

  1. Gib alle Zutaten in einen Mixer und püriere sie. Gleich genießen.
  2. Schmeckt gut! Tut gut! Und der zweite Tag kann ruhig kommen 🙂


Nichts mehr verpassen

Du möchtest mehr gesunde Rezepte, einen 21-Tage-Ernährungsplan von Experten, sowie wertvolle Infos und Tipps zum Thema Detox? Melde Dich jetzt kostenlos zum Newsletter an und erhalte Deine GRATIS Vorschau unseres 21-Tage-Detox-Progamms.

 

Summary
recipe image
Recipe Name
Pure detox deluxe smoothie
Published On
Preparation Time
Total Time
goodme superfood shop

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*